News

14.11.2022 – Wie friedlich war die Friedliche Revolution? Ost-Migrantische Perspektiven auf den Mauerfall

14.11.2022 – Wie friedlich war die Friedliche Revolution? Ost-Migrantische Perspektiven auf den Mauerfall

Auch wenn Migrant*innen in der DDR nach Staatswillen möglichst abgetrennt von anderen DDR-Bürger*innen leben sollten, erlebten sie die Gesellschaft nicht ‚vom Rand‘, sondern waren Teil von ihr und wurden zu aufmerksamen Beobachter*innen ihres Wandels. Das Filmprojekt “Wendemigra” trägt dazu bei, auch die Perspektiven mitzudenken, die sonst oft ungehört bleiben.

mehr lesen
7.11.2022 Das Sonnenblumenhaus – Hörpspiel und Gespräch

7.11.2022 Das Sonnenblumenhaus – Hörpspiel und Gespräch

Hörspiel “Das Sonnenblumenhaus”  und Gespräch mit Regisseur Dan Thy Nguyen
1992 belagerten hunderte Neonazis und tausende Anwohner*innen tagelang eine Erstaufnahmestelle für Asylsuchende und einen angrenzenden Wohnblock ehemaliger vietnamesischer Vertragsarbeiter_innen in Rostock-Lichtenhagen. Über Tage heizte sich die Stimmung auf, ohne dass die Polizei nennenswert intervenierte. Schließlich flogen Brandsätze und die Gebäude wurden gestürmt. Das Hörspiel dokumentiert das größte und fast vergessene rassistische Pogrom der deutschen Nachkriegsgeschichte und verarbeitet die Sicht der Überlebenden.

mehr lesen

News aus dem Revolutionale-Netzwerk

«Unser Haus»-Newsletter  für den 25.06-12.07.2022 (Belarus)

«Unser Haus»-Newsletter für den 25.06-12.07.2022 (Belarus)

Wir freuen uns Ihnen den neuesten «Unser Haus»-Newsletter teilen zu können für den 25.06-12.07.2022 (Belarus).   "Unser Haus" ist eine belarussische Nichtregierungs-Menschenrechtsorganisation. Ihr Ziel ist es, die Menschenrechte aktiv und umfassend zu verteidigen...

mehr lesen
Neue Ausgabe der “Journalist Post”

Neue Ausgabe der “Journalist Post”

Die International Journalists Association gibt regelmäßig die Zeitung "Journalist Post" heraus. In der Journalist Post geht es um die weltweite Situation der Pressefreiheit; Gefahren und Probleme, denen Journalist*innen bzw die freie Presse ausgesetzt sind sowie...

mehr lesen
Auflösung der Foundation Sphere durch die russische Regierung

Auflösung der Foundation Sphere durch die russische Regierung

Verschiedene Teilnehmende des Internationalen Runden Tisches 2021 berichten uns, dass sich in Russland die Situation für Menschenrechtsaktivist*innen und -NGOs in den letzten Monaten zunehmend verschlimmert. Unter Vorwänden geht die Russische Regierung gegen ihr missliebige Aktive und Organisationen vor.
Ein prominentes Beispiel der jüngeren Vergangenheit ist das Verbot der Stiftung “Sphere”

mehr lesen
Nachrichten von “Unser Haus” für den 13.06-17.06.2022 (Belarus)

Nachrichten von “Unser Haus” für den 13.06-17.06.2022 (Belarus)

Wir freuen uns Ihnen den neuesten «Unser Haus»-Newsletter teilen zu können für den 13.06-17.06.2022 (Belarus).
«Unser Haus» ist eine seit 2005 aktive belarussische Menschenrechtsorganisation, deren Ziel der «gewaltfreie, demokratische Wandel der belarussischen Machtverhältnisse» ist.
In dem neuen Newsletter können Sie über die Repressionen gegen die Literatur, über die Feierlichkeiten zum Russlandtag in Minsk, über Menschen, die sich weigerten, zur Armee zu gehen, und andere Informationen lesen.

mehr lesen

Zukunftsgewandte Erinnerungskultur und Geschichtsforschung

Aktive, unabhängige & kritische Aufarbeitung von Diktaturgeschichte

Moderner Kapitalismus – ein globales Problem

Klimagerechtigkeit und verantwortungsvolle Ressourcenpolitik

Korruption beenden, Lobbykontrolle stärken!

Demokratie in Gefahr? – gesellschaftliche Herausforderungen für ein demokratisches Zusammenleben

Medienfreiheit, Pressefreiheit und investigativen Journalismus verteidigen!

Frauen- und LGBTQA*rechte – eine eigenständige Aufgabe im Kontext der Menschenrechtsbewegung

Flucht und Migration – Menschenrechte in Gefahr!?

Auswirkungen von staatlicher Überwachung und Totalitarismus

Friedens- und Anti-Gewaltarbeit

Stiftung Friedliche Revolution

Die Stiftung Friedliche Revolution wurde 2009 in Leipzig von engagierten Bürger*innen aus Ost und West gegründet. Seither mischt sie sich ein und stiftet andere dazu an, sich in der Tradition der Friedlichen Revolution heute für Demokratie, kulturelle Vielfalt, Gewaltlosigkeit und Frieden zu engagieren. Dabei möchte die Stiftung nicht nur an die historisch herausragenden Ereignisse des Herbstes 1989 in der DDR und an die Entwicklungen in den mittelosteuropäischen Nachbarländern erinnern, sondern auch über Charakter und Gefahren totalitärer Systeme aufklären. Die Stiftung steht für Pluralismus, die Anerkennung von Verschiedenheit sowie eine menschenfreundliche Wirtschaft. Es ist ihr erklärtes Ziel, für eine aktive Teilhabe am demokratischen Gemeinwesen zu sensibilisieren.

Wir danken für die Förderung unserer Arbeit:

Seit September 2020 unterstützt das Sächsische Ministerium für Justiz, Demokratie, Europa und Gleichstellung die Stiftung Friedliche Revolution bei der Institutionalisierung des Internationalen Runden Tisches im Rahmen der Revolutionale.

Das Projekt wird finanziert durch Mittel auf Grundlage des vom Sächsischen Landtag beschlossenen Haushalts.

Wir danken für die Unterstützung unserer Arbeit: